Newsletter

die Referentinnen 2023

Nicole Hirschauer-Ost

Ellen Zeiss

Julia Ruh

Cosima Müller

Laura Behrens

Nicole Hirschauer-Ost

Created with Sketch.

Ich beschloss schon während meiner ersten Ausbildung zur Erzieherin in Wuppertal sich der Montessori-Pädagogik zu widmen. Ich war beim ersten Kontakt mit der Pädagogik bereits überzeugt. Obwohl mein Weg mich zuerst noch zur Heilpädagogik führte, widmete ich mich 2010 endlich meiner Ausbildung zur Montessori-Pädagogin in Wiesbaden. Seither habe ich nicht mehr damit aufgehört und mich hier allen Weiterbildungsmöglichkeiten der DMG gewidmet, die sich neben Beruf und Familie vereinbaren ließen. Ich bin mittlerweile Dozentin der DMG und Kursleitung der saarländischen Diplomkurse.

Neben meinen fünf Kindern widme ich meine Zeit einer Montessori-Grundschule und einem Montessori-Kinderhaus im schönen Saarland. 

Ellen Zeiss

Created with Sketch.

Mein Name ist Ellen Zeiss. Ich studierte Musiktherapie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Dort kam ich zum ersten Mal mit der Montessori Pädagogik in Berührung. 2009 erhielt ich mein erstes nationales Montessori Diplom bei Klaus Kaul und 2014 mein zweites für 6-12 Jährige bei der ÖMG. Mehrere Jahre war ich als Klassenleitung im Montessori Bildungshaus in Hannover tätig. Während dieser Zeit entwickelte ich zusammen mit zwei Kolleginnen ein Konzept für eine neue Montessori Schule, die im September 2021 in Hildesheim ihre Pforten öffnete. Mein großes Interesse gilt der Fort- und Weiterbildung. So erwarb ich unter anderem den NLP Practicioner, belegte bei John Hunter die Master Class für das „World Peace Game“ und nahm am Teachers Training für „Montessori Model United Nations“ (MMUN) teil. Außerdem bin ich Assistentin für Theorie, Sprache und Biologie und seit 2020 Dozentin für Musik in den Ausbildungskursen der DMG. Im Sommer 2022 schließe ich meine Ausbildung für die E2 bei der Association Montessori Internationale (AMI) ab. 


Julia Ruh

Created with Sketch.

Mein Name ist Julia Ruh. Ich bin mit Herz und Seele Montessori-Pädagogin, Erzieherin und komme aus dem schönen Sauerland. Mein Montessori-Weg hat schon früh begonnen und ich habe damals schon meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin in einem Montessori-Haus absolviert. Anschließend habe ich für 4 Jahre in einer bilingualen Montessori-Einrichtung in Dortmund, eine der Kleinkindgruppen geleitet. Dort hatte ich das große Glück, das internationale Diplom der AMI (Association Montessori Internationale) für die Altersstufe von 0-3 zu erwerben. In diesen 2 Jahren habe ich unglaublich viel über die Entwicklung und das Wesen junger Kinder lernen dürfen und freue mich, dieses Wissen täglich in der Praxis anwenden zu können. Ich freue mich aber auch darüber, es mit begeisterten Eltern, Pädagog*Innen und Interessierten teilen zu können. Was mich besonders an der Montessori Pädagogik begeistert, ist die Sicht auf das Kind. Das Vertrauen in das Kind und seine Kräfte, die Selbstständigkeit und die Art und Weise, wie die Pädagog*Innen mit dem Kind interagieren.